Kategorien
Frederike und Gesken Geskens Geschichte(n)

01. Vorwort zu Frederike und Gesken

Plötzlich kam sie mir in den Sinn, Frederike Schmolke. Sie ist eine alte Dame aus Berlin, die Gesken 1973 kennenlernt. Es entwickelt sich schnell eine mütterliche, nein, großmütterliche Freundschaft zwischen Gesken und Frederike. Es ist ein tragischer Todesfall, der das Mädchen und die lebenskluge Frau zusammenführt. Bald merken sie auch, dass sie durch ihre Liebe zur Natur und ihr Interesse an ungeklärten Todesfällen verbindet.

Mehr verrate ich nicht.

 

Damit Ihr Euch schon ein Bild von Frederike machen könnt, kommt hier ein kurzer Steckbrief:

Name: Frederike Schmolke geb. Teelen.

Geburtsdatum: 04.05.1903

Grö?e: 1.70 M

Gewicht: 48 KG.

Die Frau mit den grünbraunen Augen und dem vollen weißen Haar wirkt zerbrechlicher als sie ist. Sie ist immer mit einer rotbraunen großen Umhängetasche bewaffnet, in der nie ein gut gespitzter Bleistift und ein Notizbuch fehlen.

 

In den meisten Situationen ist sie schlagfertig. Ihr fällt immer noch etwas ein, was sie unbedingt wissen will. Sie hat eine schnelle Auffassungsgabe, kann sich bei Bedarf sehr zerstreut geben und hat trotz ihres Alters ein phänomenales Gedächtnis für Personen und Details.

 

 

Die Artikel der Kategorie Frederike und Gesken sind ein Experiment. Das Experiment trägt den Arbeitstitel Paula Grimm Blogt, was vielleicht  einmal ein Buch werden soll. Ob und welche Geschichten über Frederike und Gesken als Ebook und/oder Taschen- und Hörbuch erscheinen werden, hängt von zwei Dingen ab.

 

  1. Von der Besucherzahl der Beiträge.
  2. 2. Wenn ich genügend Anregungen, Fragen und Kritik erhalte, um den Text im Sinn der Leser zu  einem Buch gestalten zu können.

Ich freue mich auf die Arbeit an diesem Projekt, das ich, wann immer es geht, weiterführen werde.

 

Die erste Geschichte trägt den Titel wider die Existenzvernichtung. Was Frederike und Gesken im Sommer 1973 erleben, wird anhand der Tagebuchaufzeichnungen von Frederike beschrieben.

 

Ich wünsche Euch gute Unterhaltung mit diesem Blogbuch und wünsche Euch auch viel Vergnügen mit Fragen, Anregungen und Kritik, die Ihr mit Hilfe der Kommentarfunktion zu einzelnen Kapiteln oder für das Projekt hinterlassen könnt! 😉

 

Paula Grimm