Kategorien
Fakten

Todesfall durch Cyanid

Guten Tag,

schon zu Beginn des Buches stille Bylle erfährt der Leser, dass Sibylle Leuchteblau an Cyanose stirbt. Cyanid ist nach wie vor ein geläufiges Gift bei Morden und Selbstmorden. Es wirkt schnell. Und es ist in gewisser Weise leicht zu haben. Die Chemikalie wird für viele Arbeiten benötigt, z. B. in Fotolaboren. Bekannt ist auch, dass 30 % der Menschen aus genetischen Gründen den Bittermandelgeruch, den Cyanid verströmt, nicht riechen können. Darüber hinaus gibt es auch Erkrankungen der Nase, die den Geruchsinn einschränken können, so dass der Geruch vom Opfer nicht wahrgenommen werden kann.

Hier geht es lang zu einem Artikel über Cyanid: https://de.wikipedia.org/wiki/Cyanidvergiftung
.

Manches wusste ich über Cyanid, als ich mich dazu entschieden habe, dass ich dass „altbewährte“ Gift für Bylles Todesfall verwenden werde. Doch andere Aspekte waren mir nicht bekannt. Oder hatte ich es nicht mehr auf dem Schirm? Wie dem auch sei. Wie gut, dass ich nachgeschaut habe.
Liebe Grüße

Paula Grimm

Kategorien
Geskens Leselust

Geskens Leselust – Klaus Stickelbroeck – Kriminalromane und Kurzkrimis

Guten Tag,

wir mögen kurze Kriminalgeschichten und Kriminalromane mit regionalem Einschlag, die Gesken und ich. Darum empfehle ich Gesken und Euch heute den Autor Klaus Stickelbroeck. Klaus Stickelbroeck lebt in Kerken wie meine Wenigkeit. Er arbeitet als Polizeibeamter in Düsseldorf und gehört mit Kollegen inzwischen auch zu den Krimicops, die ihre Geschichten teilweise auch in Anthologien veröffentlichen und bei gemeinsamen Lesungen auftreten.

Klaus Stickelbroeck schreibt skurrile Kurzkrimis, die beispielsweise in dem Band Haken dran, erschienen sind. Diese Geschichten spielen am linken Niederrhein. Seine Kriminalromane um den Privatdetektiv Hartmann dagegen spielen in Düsseldorf und Umgebung.

Derzeit lese ich als Ebook, Haken dran möchte aber besonders den Kriminalroman Blindgänger empfehlen. Diesen gibt es gelesen vom Autor z. B. hier: https://books.apple.com/de/author/klaus-stickelbroeck/id544983392?ign-mpt=uo=2.

Detektiv Hartmann bekommt es scheinbar mit einem einfachen Fall von Stalking zu tun. Die Lösung des Falls scheint zum Greifen nah zu sein, als dann ein Mord verübt wird.

Mehr mag ich Euch und Gesken gar nicht erzählen. Ich möchte nur noch darauf hinweisen, dass sich die Lesungen der Krimicops, von Klaus Stickelbroeck life und die Lesung des Hörbuchs wirklich lohnen. Gute Unterhaltung damit!

Liebe Grüße

Paula Grimm

Kategorien
Werkschau

Stille Bylle – Slaap min Kind up witte Wulken als Ebook erhältlich

Guten Tag,

dass Neobooks das Ebook an den Handel übergeben hat, habe ich ja schon berichtet. Jetzt geht’s aber richtig los. Bei Amazon ist der erste Teil von stille Bylle immerhin schon verfügbar. Die anderen Onlineshops folgen bestimmt in Kürze. Darum kommen hier jetzt noch einmal der Klappentext und die bislang bekannten Daten.

Klappentext

Die blinde Flötistin Sibylle Leuchteblau stirbt. Die Kommissarin Gesken Paulsen ermittelt. Die unter Verdacht stehenden früheren Mitschüller der Flötistin bestehen auf einem Selbstmord.

Es ist Sibylle selbst, die auch über den Tod hinaus ihre eigene Geschichte erzählt, eine Geschichte über das Leben, das Überleben und das Sterben, womit sie das Leben beider Frauen unweigerlich verknüpft.

In diesem Auftakt des dreiteiligen mysthisch-mythologischen Entwicklungsromans über die beiden ungewöhnlichen Frauen, der kein klassischer Krimi ist, geht es um Gesken, Sibylle und ihre Muse Euterpe, ihr Leben, ihr Wirken und den Zauber der Musik.
Daten zum Buch
Titel: Stille Bylle
Untertitel: Slaap min Kind up witte Wulken
Autorin: Paula Grimm
Preis: 0,99 €
ISBN/Ebook: 978-3-7485-6465-2
Links

Amazon:
https://www.amazon.de/dp/B07YXPCRHY/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&keywords=Stille+Bylle,+Paula+Grimm&qid=1570780922&s=digital-text&sr=1-1
Liebe Grüße

Paula GrimmCover des ersten Bandes, das die Muse Euterpe bei Nacht zeigt. Sie trägt nicht die klassische Doppelflöte bei sich sondern eine moderne Querflöte.

Kategorien
Personalakten

Personalakte – Gesken Paulsen

Guten Tag,

in der Rubrik Personalakten stelle ich die Personen, die in Geskens Geschichte(n) vorkommen, näher vor. Den Anfang macht natürlich Gesken selbst.

Gesken wurde am 24. Dezember 1965 in Jensum geboren und zwar um 19.25 Uhr. Ihr Geburtsname ist Eisenbeiß, denn sie ist die einzige Tochter der Eheleute Viktor und Merle Eisenbeiß. Nach dem Tod ihrer Mutter und der Inhaftierung ihres Vaters kommt sie im Juli 1969 zur Familie ihrer Tante Emma Paulsen nach Hinrichskoog. Gesken wächst auf dem Hof von Emma und Hein Paulsen auf, da sie von ihrer Tante und ihrem Ehemann adoptiert wird.

Die Tötung ihrer Mutter bringt Gesken dazu, sich vorzunehmen: „Wenn ich groß werde, fange ich Mörder.“

Sie nimmt einen Umweg zur Kriminalpolizei. Denn nachdem sie ihren Realschulabschluss hat, wird sie zunächst medizinischtechnische Laborassistentin bei der Polizei. Schließlich bewirbt sie sich als Anwärterin für die Kriminalpolizei und wird Kriminalbeamtin.

Gesken lernt im Zug einer Mordermittlung den Maler Waldemar Busch kennen, heiratet ihn und bekommt von ihm zwei Töchter, Rikarda 1993 und Engelke 1997. Da sie im Juni 2015 dahinter kommt, dass Waldemar sie auch finanziell hintergangen hat, wirft sie ihn aus ihrem Haus und reicht die Scheidung ein. Waldemar und seine wesentlich jüngere Gespielin ziehen auf La Gomera und gründen eine Malschule.

Ihre große Liebe und ihr Seelenverwandter ist der Pathologe Der. Jan Wilhelmsen. Sie kennen einander seit Geskens erstem Mordfall. Doch erst, nachdem Dr. Wilhelmsen Ende 2017 pensioniert wird, werden sie offiziell ein Paar.

Gesken verbringt so viel Zeit als möglich in der Natur. Sie liebt Tiere, kennt sich vor allem mit Pferden und Hunden aus. Und ich kann wohl so viel verraten, dass sie am ende des Romans stille Bylle endlich wieder auf den Hund kommt. Auf den Hund kommt? – Nein, sie wird zwei Hündinnen haben, Bläss von Sibylle Leuchteblau und eine Leonbergerhündin Hummel.

Gesken begegnet Menschen in fast allen Lebenssituationen aufmerksam und mit freundlicher Bestimmtheit gegenüber. Sie ist umsichtig und geduldig. Aber gerade mit ihrer Geduld und Beharrlichkeit kommt sie oft nicht gut an. Denn damit geht sie ihren Mitmenschen häufig auf die Nerven. Gesken ist jovial, sie schließt sich aber nur sehr selten Menschen freundschaftlich an. Geskens phänomenales Gedächtnis, schnelle Auffassungsgabe und Intelligenz bringen ihr bei den Kollegen viel Neid ein. Da sie jedoch nicht ehrgeizig sondern nur falloirentiert arbeitet, wird sie im Verlauf ihrer Dienstzeit von manchem jüngeren Kollegen auf der Karriereleiter überholt.

Gesken ist 1.93 M groß, hat aufmerksame tiefblaue Augen und schwarzes Haar, eine große Adlernase und einen verhältnismäßig kleinen Mund. Wann immer es möglich ist, kleidet sie sich sportlich leger und trägt einen Bauernzopf. Um sich zu entspannen, geht sie in die Natur, kocht, backt und liest sie. Darüber hinaus hat sie ein Patent, dass ihr erlaubt das eigene Hausboot zu steuern. Sie ist auch eine gute und umsichtige Autofahrerin, was sie aber nicht ausstehen kann.

Mehr über Gesken erfahrt Ihr in Geskens Geschichte(n) und in den veröffentlichten Büchern.

Liebe Grüße

Paula Grimm
Und hier geht’s zum ersten Teil des romans Stille Bylle in der Kindleedition

Kategorien
Grundlagen

Kurzvorstellung von Gesken Paulsen

Guten tag,
hier möchte ich Euch eine weitere große Frau vorstellen, die sich mir vorgestellt hat und damit einverstanden ist, dass ich ihr Leben und Überleben beschreibe. Sie wurde am 24. Dezember 1965 um 19.30 Uhr geboren. Sie ist also nur knapp eine halbe Stunde älter als meine Wenigkeit. Wie ihre Eltern im Sommer des Jahres 1968 um- und wegkommen könnt Ihr demnächst im ersten Buch mit Erlebnissen von Gesken unter dem Titel stille Bylle als Ebook lesen. Die Geschichte um den Todesfall von Sibylle Leuchteblau wird erst einmal in drei Teilen als Ebook erscheinen und erst nach Fertigstellung der Ebookfolgen als Taschenbuch veröffentlicht werden.

Die Struktur des Bloggens passt gut zu mir und hilft mir bereits seit 2008 bei Vorarbeiten, Recherchen und bei der Befassung mit neuen Themen, dass ich diesen neuen Blog nutze, um Gesken Paulsen so lebendig als möglich zu beschreiben und Euch Einblicke in meine Arbeit am „lebenden Beispiel“ geben zu können.

Gesken Paulsen hat sehr früh für sich Entschieden: „Wenn ick grout bin, fang ick Mörders.“ Und sie hat ihren Vorsatz in die tat umgesetzt. Sie arbeitet in der Mordkommission, die sie inzwischen leitet. Natürlich bleiben Neidhammel da nicht aus. Auch im Privatleben gibt es jede Menge Ärger. Aber davon erfahrt Ihr in den folgenden Beiträgen dieses Blogs.

Liebe Grüße

Paula Grimm

Kategorien
Grundlagen

Willkommensgruß

Herzlich willkommen bei der Lektüre von Geskens Lebensbuch,

 

es ist der zweite Versuch einen Blog über die Mordermittlerin Gesken Paulsen zu schreiben. Zunächst waren die Artikel über Privat- und Berufsleben sowie die Bücher in einem Blog bei WordPress.com. Aber, da ich gaaanz viel mit Gesken vor habe, dachte ich, dass es sich in diesem Fall lohnen könnte, den Blog als verlinkte Subdomain der Schreibwerkstatt zu führen. 

 

Ich hoffe, es ist interessant für Leserinnen und Leser aber auch für Kolleginnen und Kollegen. Selbstverständlich kommen die Beiträge aus dem alten Blog nach und nach in diesen Blog. 

 

Ich freue mich auf Anregungen und Kritiken und hoffe, Euch gefallen die Geschichten und Hintergrundinformationen über Gesken“

 

Liebe Grüße

 

Paula Grimm